Fachbegriffe-Verzeichnis

Du verstehst einige Ausdrücke nicht oder verstehst nicht genau, was dahinter steht? Wir klären Dich auf!

A | C | F | G | H | K | L | M | P | R | S | U |

Hardware

Hardware ist der Oberbegriff fĂŒr die elektronischen und\oder mechanischen Bestandteile (Komponenten). Dabei besteht die Hardware aus jenen physische Komponenten, im Gegenteil zur Software, die sich anfassen lassen. Damit stellt die Hardware die Grundlage eines möglichen Verwendungszwecks fĂŒr die Software und dem zusĂ€tzlichen Accessoire dar und wird insgesamt als System bezeichnet, da die Hardware-Komponenten aufeinander abgestimmt sind oder durch Software abgestimmt werden können.

Software

Software ist der Oberbegriff und definiert die Gesamtheit von Informationen, die der Hardware hinzugefĂŒgt werden muss, damit ein softwaregesteuertes GerĂ€t fĂŒr ein in der Software definiertes Aufgabenspektrum nutzbar wird. Die Software ist dabei in AbhĂ€ngigkeit von der Hardware unmittelbar eingeschrĂ€nkt oder befĂ€higt, je nach verfĂŒgbaren elektronischen bzw. mechanischen Komponenten.

CPU

Die Core-Processor-Unit (Kern-Prozessor-Einheit) ist der Hauptprozessor.

Neben dem Hauptprozessor kann es verschiedene andere Prozessoren geben, aber zusammenfassend ist die Core-Processor-Unit eine Einheit aus mehreren Prozessoren, die gemeinsam eine Leistung erzielen und darum zusammengerechnet werden.

PeripheriegerÀt

Als PeripheriegerĂ€te werden jene Komponenten bezeichnet, die sich außerhalb der Haupt-Komponente befindet und sich extern an dieser anschließen lassen.

Dabei spricht man oft auch von Accessoire oder Zubehör in diesem Zusammenhang.

MHz

Die AbkĂŒrzung MHz steht fĂŒr Megahertz, eine technische EinheitsgrĂ¶ĂŸe, die im breiten Spektrum Anwendung findet.

So findet man die MHz-Angabe bei Computer-Prozessoren (Megahertz), aber auch bei Soundkarten (z.B. 96.000 Hz = 0,096 MHz), wobei die Angabe, wegen der GrĂ¶ĂŸenverhĂ€ltnisse eher in Herz vorgenommen wird, wogegen bei einem PC die Angabe zu GrĂ¶ĂŸenverhĂ€ltnissen fĂŒhrt, die keine ĂŒbersichtlichen Darstellungen erlauben (z.B. 1.900 MHz = 1,9e+9 Herz).

Neben der kleineren Einheit Hertz gibt es auch noch die grĂ¶ĂŸere Einheit Gigahertz.

GPU

Die Graphic-Processor-Unit ist die Begrifflichkeit fĂŒr die Grafikprozessoreinheit.

Sie kann aus mehreren Prozessoren bestehen und gibt zusammen die Gesamtleistung der Grafikkarte wieder.

FSK

FSK steht fĂŒr Freiwillige Selbstkontrolle und wurde von der Filmwirtschaft GmbH im Jahr 1949 begrĂŒndet.

Der Hauptsitz ist in Wiesbaden.

Hauptarbeit der Filmwirtschaft GmbH ist die PrĂŒfung von Altersfreigaben fĂŒr Medien.

Im öffentlichen Raum ist die Angabe der FSK bindend.

Portierung

Eine Portierung (auch Port genannt) ist eine Anpassung einer Software an eine neue Rechnerarchitektur. Dabei kann es sich um eine Anpassung auf ein Betriebssystem handeln, einer Anpassung an eine Befehlsarchitektur oder an eine neue Plattform.

Portiert ein Hersteller seine Software, so erweitert dies den Kundenkreis fĂŒr diesen und er gewinnt an Marktanteilen, ĂŒber die sich ein Hersteller definieren kann.

Accessoire

Als Accessoires fassen wir alles zusammen, was PeripheriegerÀte extern erweitert (Zubehör) oder eben jenes, was im Zusammenhang mit Hard- oder Software steht. Dies können nicht nur Sammelobjekte sein, auch Magazine, Anleitungen und externe Ratgeber gehören mit zum Accessoire einer Hard- oder Software.

RAM

Der Arbeitsspeicher (kurz: RAM) ist eine elektronische Komponente, die es elektronischen Komponenten erlaubt Daten zu speichern.

Im Gegensatz zum ROM bietet das RAM die Möglichkeit einzelne Daten direkt in eine Speicherzelle zu schreiben und zu lesen, wogegen der ROM zu das direkte Lesen der Daten aus einer adressierten Speicherzelle erlaubt.

Der Nachteil gegenĂŒber ROM bei RAM ist, dass die Speicherung nicht stromlos erfolgen kann, wogegen ROM ohne Speicher auskommen.

Lötkolben

Ein Lötkolben ist ein physikalischen GerĂ€t, mit dem sich punktuell Hitzelasten erreichen lassen. Je nach AusfĂŒhrung kann das GerĂ€t (teilweise einstellbar) durch Hitze an der Lötspitze entsprechende Lötstellen lösen oder binden (je nach Anwendungsbedarf), wobei die zugefĂŒhrte Hitzespitze abhĂ€ngig von der Leistung des GerĂ€ts ist.

Cheat(s)

Ein Cheat oder mehrere Cheats werden (oftmals) in Videospielen verwendet, um es dem Spieler zu ermöglichen zu schummeln. Es sind (oftmals) bereits einprogrammierte Programmabschnitte, die durch eine Tastenkombination oder anderer Eingaben aktiviert wird und dem Spieler mitunter erhebliche spielerische Vorteile verschafft.

Das schummeln im Spiel ist bereits sehr lange bekannt, einige Spiele-Cheats haben sich in der Anwendung kopiert, sodass es bei unterschiedlichen Spielen mitunter vorkommen kann, dass der Cheat im einen Spiel auch im anderen Videospiel funktioniert.

Bei Mehrspieler-Spielen sind Cheats jedoch verpönt, da es stets einen Mitspieler benachteiligt, der dadurch negative Spielerfahrungen sammelt und so eher dem Spiel abgeneigt ist.

Wo keine Cheats verwendet werden (können) finden oft sogenannte Hacks ihren Einsatz.